Wetterbericht der privaten Wetterstation Frohngau vom 26.02.2017, 06:23:47 Uhr


Temperatur 2m: 3.4 °C

Temperatur 5cm: 2.8 °C

Taupunkt: 0.6 °C

Windchill: -0.2 °C

Wind: 14.5 km/h - 3 bft -- SO

Windböen: 30.6 km/h - 5 bft

Niederschlag (heute): 0.0 mm

Globalstrahlung: 0 W

Schneehöhe: 0.0 cm

UV-Index: 0.0 UV-I

Luftfeuchte: 82 %

Luftdruck: 1014.2 hPa

Luftdrucktrend: fallend

Sonnenaufgang: 07:23 Uhr

Sonnenuntergang: 18:09 Uhr

Mondaufgang: 07:24 Uhr

Monduntergang: 18:04 Uhr

Schneefallgrenze: 850 m

Wettertrend: regnerisch

Meistens wolkig und kühler. Niederschläge wahrscheinlich. Windig mit möglicher Windänderung nach W, NW oder N.



  • Sonntag, 26.2.2017
  • Wettervorhersage: Regen möglich Regen möglich
  • Temp. min: 6 °C
  • Temp. max: 9 °C
  • Luftfeuchte: 74 %
  • ø Wind: 24 km/h aus SW
  • Niederschlag: 1 mm
  • Niederschlagsrisiko: 50 %

  • Montag, 27.2.2017
  • Wettervorhersage: Regen Regen
  • Temp. min: 1 °C
  • Temp. max: 9 °C
  • Luftfeuchte: 81 %
  • ø Wind: 37 km/h aus SSW
  • Niederschlag: 5 mm
  • Niederschlagsrisiko: 90 %

  • Dienstag, 28.2.2017
  • Wettervorhersage: Schneefall Schneefall
  • Temp. min: 1 °C
  • Temp. max: 4 °C
  • Luftfeuchte: 82 %
  • ø Wind: 32 km/h aus SW
  • Niederschlag: 3 mm
  • Niederschlagsrisiko: 90 %

  • Mittwoch, 1.3.2017
  • Wettervorhersage: Regen möglich Regen möglich
  • Temp. min: 3 °C
  • Temp. max: 6 °C
  • Luftfeuchte: 80 %
  • ø Wind: 32 km/h aus WSW
  • Niederschlag: 4 mm
  • Niederschlagsrisiko: 60 %

Heute meist dicht bewölkt, anfangs noch Regen, auf den Bergen einzelne Windböen, mild.

Heute früh und am Vormittag ist es meist stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise regnet es noch etwas. Im Nachmittagsverlauf zeigt sich vor allem im Süden ab und zu die Sonne, sonst herrscht weiter dichte Bewölkung vor. Die Höchstwerte liegen bei 9 bis 12 Grad, im Bergland bei 7 Grad. Der Wind weht mäßig, im Bergland frisch und böig aus Südwest. In der Nacht zum Montag bleibt es meist dicht bewölkt, nennenswerter Niederschlag fällt aber nicht. Die Temperatur sinkt auf 8 bis 5 Grad, im Bergland 3 Grad. Der Südwestwind weht zunehmend mäßig.

Am Montag werden die Wolken von Nordwesten her rasch dichter und etwa ab dem Mittag beginnt es von den Niederlanden her schauerartig verstärkt zu regnen. Selbst einzelne Gewitter sind ab dem frühen Abend nicht ausgeschlossen. Zuvor werden 10 bis 13, im Bergland um 8 Grad erreicht. Der Südwestwind frischt auf. Dann sind verbreitet starke Böen, am Abend stürmische Böen wahrscheinlich. Im Bergland sowie in Schauer- und Gewitternähe ist allgemein mit Sturmböen zu rechnen. Vereinzelte schwere Sturmböen sind in Gewittern möglich. In der Nacht zum Dienstag ist es stark bewölkt und es regnet weiterhin mit unterschiedlicher Intensität. Oberhalb von 400 bis 600 Meter geht der Schnee in Regen über. Die Temperatur sinkt auf 6 bis 3, im Bergland auf 4 bis 2 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen, in der Eifel und im Rothaargebirge auch mit Sturmböen.

Am Dienstag kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung wiederholt zu Schauern. Gebietsweise fällt auch schauerartig verstärkter Regen. Am Nachmittag kann es das eine oder andere Gewitter, zum Teil mit Graupel, geben. Vor allem in der ersten Tageshälfte können die Niederschläge im Bergland bei ansteigender Schneefallgrenze noch als Schnee fallen. Dabei kommt es bei mäßigem bis frischem Südwestwind zu stürmischen Böen, im Bergland Sturmböen. Die Höchstwerte liegen bei 8 bis 10, im Bergland 4 Grad. In der Nacht zum Mittwoch halten die Regen-, Schneeregen- oder Graupelschauer an. Die Schneefallgrenze sinkt auf etwa 200 bis 400 Meter. Eingangs der Nacht sind auch noch einzelne Gewitter möglich. Die Temperatur geht zurück auf 4 bis 1, im Bergland bis -2 Grad. Mit Glätte ist zu rechnen.

Am Mittwoch bleibt der unbeständige Wettercharakter erhalten. Die Intensität der Niederschläge lässt vorübergehend nach. Bei ansteigender Schneefallgrenze fällt am Abend dann nur noch im Hochsauerland Schnee. Die Temperatur erreicht 7 bis 9 Grad, im Bergland 4 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen. In der Nacht zum Donnerstag regnet es weiterhin. In den Hochlagen schneit es. Die Temperatur geht auf 6 bis 3, im Bergland bis auf 0 Grad zurück. Der Südwestwind nimmt zu und weht frisch mit stürmischen Böen, auf den Höhenzügen mit Sturmböen.

Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, optisch neu gestaltet

Wetterstation Frohngau

Dies ist die Webseite der privaten Wetterstation Frohngau in der Eifelgemeinde Nettersheim. Hier finden Sie das aktuelle Eifelwetter, Wettervorhersagen, Wettertrend, Biowetter, Allergikerwetter, Wetterwarnungen / Unwetterwarnungen, Regenradar, Urlaubswetter, Reisewetter für Nettersheim und die Eifel. Eifelwetter ständig aktuell. Die Wetterstation und die Webseite werden als reines Hobby betrieben.

Frohngau liegt zwischen Wäldern und Wiesen eingebettet im deutsch-belgischen Naturpark Hohes Venn - Eifel bzw. im Naturpark Nordeifel und im Eifeler Quelldreieck Ahr-Erft-Urft.