Jeder Mensch reagiert auf das Wetter. Damit die Organe optimal funktionieren können, muss z.B. der Körperkern auf einer Temperatur von 37 °C gehalten werden. Auf Temperatur- und Wetteränderungen reagiert der Körper mit Regulationen des vegetativen Nervensystems(Thermoregulation). Ein Wetterwechsel macht nicht krank. Problematisch wird es jedoch dann, wenn durch bereits bestehende Erkrankungen die Regulationsfähigkeit eingeschränkt ist. So kommt es dann zu Symptomen wie Kopfschmerzen und Migräne, Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Schlafstörungen und Gelenkschmerzen. Abweichungen von der "Norm", wie z.B. zu niedriger oder zu hoher Blutdruck verstärken die Symptomatik zusätzlich - Menschen mit Kreislaufproblemen sind daher besonders temperaturempfindlich.

Körperliches Wohlbefinden: leichter Kältestress - gefühlte Temperatur: -1.3 °C

Letzte Aktualisierung der Vorhersage: 18.11.2017, 11:00 Uhr

Biowetter-Vorhersage für: 18.11.2017 - 2. Tageshälfte

Wettereinfluss auf das allgemeine Befinden -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypotone Form) -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypertone Form) -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf entzündliche rheumatische Beschwerden -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf degenerative rheumatische Beschwerden -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf Asthma -- geringe Gefährdung

Thermische Belastung -- keine


Biowetter-Vorhersage für: 19.11.2017 - 1. Tageshälfte

Wettereinfluss auf das allgemeine Befinden -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypotone Form) -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypertone Form) -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf entzündliche rheumatische Beschwerden -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf degenerative rheumatische Beschwerden -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf Asthma -- geringe Gefährdung

Thermische Belastung -- schwache Kältereize


Biowetter-Vorhersage für: 19.11.2017 - 2. Tageshälfte

Wettereinfluss auf das allgemeine Befinden -- positiver Einfluss

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypotone Form) -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypertone Form) -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf entzündliche rheumatische Beschwerden -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf degenerative rheumatische Beschwerden -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf Asthma -- kein Einfluss

Thermische Belastung -- keine


Biowetter-Vorhersage für: 20.11.2017 - 1. Tageshälfte

Wettereinfluss auf das allgemeine Befinden -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypotone Form) -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypertone Form) -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf entzündliche rheumatische Beschwerden -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf degenerative rheumatische Beschwerden -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf Asthma -- geringe Gefährdung

Thermische Belastung -- schwache Kältereize


Biowetter-Vorhersage für: 20.11.2017 - 2. Tageshälfte

Wettereinfluss auf das allgemeine Befinden -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypotone Form) -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf Herz- und Kreislaufgeschehen (hypertone Form) -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf entzündliche rheumatische Beschwerden -- geringe Gefährdung

Wettereinfluss auf degenerative rheumatische Beschwerden -- kein Einfluss

Wettereinfluss auf Asthma -- kein Einfluss

Thermische Belastung -- keine


Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, optisch neu gestaltet