Warnung des DWD vor STARKEM GEWITTER -- Von Südwesten ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen um 15 l/m² pro Stunde.

Gültig: von 22.04.2018, 16:22 Uhr bis 22.04.2018, 17:00 Uhr

Warnlagebericht für Wettergefahren in der Eifel und NRW

WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 22.04.2018, 14:28 Uhr


Heute teils kräftige Gewitter. Nachts weitere Schauer und Gewitter.



Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Heute werden unter zunehmendem Tiefdruckeinfluss feuchtere aber weiterhin warme Luftmassen nach Nordrhein-Westfalen geführt. GEWITTER: Heute Nachmittag kommt es von Westen her zu Schauern und GEWITTERN, die sich am Abend weiter nordostwärts ausweiten. Dabei kann es lokal zu HEFTIGEM STARKREGEN mit Mengen um 30 l/qm in einer Stunde und Hagel um 3 cm kommen. Lokal sind auch SCHWERE STURMBÖEN um 100 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen. Im Laufe der Nacht zum Montag schwächen sich die GEWITTER kurzzeitig ab, bevor sie in der zweiten Nachthälfte wieder aufleben, dann aber nur örtlich STARKREGEN um 15 l/qm/h bringen.



Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 22.04.2018, 17:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Sb


Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, optisch neu gestaltet